Hamburg, deine Perlen
HSV-Deerns obenauf !

Mit vollem Teamgeist geht es in die aktuelle Saison !
Woher kommt die Extra-Portion Selbstbewusstsein
und Miteinander ? Aus dem

HOCHSEILGARTEN 
HANERAU-HADEMARSCHEN
 

hsghh

Zur Nachahmung unbedingt empfohlen, wie der
Bericht vom Trainingslager in Albersdorf zeigt...

Gästeblock
Startseite --- Punktspiele 2011 MD21 HH-Meisterschaft --- Hamburger SV 1.D : SC Vier- und Marschlande 1.D 9:2 (1:1)

Warning: Parameter 3 to mgmediabot2::onPrepareContent() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b713e/libraries/joomla/event/event.php on line 67

Sa.,18. Juni 2011
7. Spieltag Staffel MD21
Paul-Hauenschild-Anlage, Norderstedt (Rasen)

 hsv    scvm


Acht Tore Vorsprung – in der Regel eine sichere Kiste. Nicht jedoch, wenn der eigentliche Gegner HTB heisst und sich im Fernduell erst einen Tag später in Kenntnis des HSV-
Ergebnisses
positionieren muss.  Es gibt also nur eine Ansage: Tore, Tore, Tore !
Dabei geht schon mal die Begeisterung mit einem durch…

Hauke

 

Eine Extra-Motivation benötigen die Deerns allerdings nicht, es winkt der Gewinn der Hamburger Meisterschaft und damit das Triple !
Dazu müssen heute jedoch erstmal die Mädchen des SC Vier- und Marschlande besiegt werden. Eine Begegnung der besonderen Art, zumindest für den "alten" Kern der Deerns: 
Fing am 11.Februar 2007 bei einem Hallenturnier doch einmal alles an, u.a. mit einer Partie gegen den eben diesen SCVM.  Hallo Bernd !

Mit einer halben Stunde Verspätung beginnt dieser letzte aktive Auftritt der Saison – und mit einer Überraschung:  Die Gäste machen das Spiel !
Die Tabellendritten können zwei erste HSV-Chancen abwehren und selbst kontern. Im Mittelfeld gelangt Danae durch einen Abspielfehler der Rothosen in Ballbesitz, setzt sich rechts durch und flankt quer vor's Tor. Svea verpasst – und hinter ihr ist eine Angreiferin mutterseelenallein zur Stelle. 0:1 in der fünften Minute.
Der HSV spielt in der Folge recht unkonzentriert, Balle verspringen, Pässe kommen nicht an ihr Ziel und man tritt über den Ball.  Kopfsache.  Der Druck ist offenbar trotz des Vorsprungs zum HTB übergross. Es gibt Chancen, aber es ist wie verhext: Keine will im Netz enden.
Zu allem Überfluss verstecken sich auch die Gäste nicht  und setzen den HSV immer wieder unter Druck.  Jetzt nur nicht die Geduld verlieren, Mädels ! Ihr habt noch ein Pfund in der Rückhand: Eure Kondition. Ungefähr um die zwanzigste Spielminute herum macht sich diese auch langsam bemerkbar, die Deerns bringen zunehmend Ruhe in ihr Spiel und übernehmen mit jedem Spielzug wieder mehr die Kontrolle.
Noch allerdings sind immer wieder die rot-schwarzen Gäste dazwischen oder man zielt direkt auf die Torhüterin. Diese macht zudem noch ein gutes Spiel, so dass die Zuschauer langsam unruhig werden:  Es spielt jetzt mehrheitlich der HSV und der Ausgleich muss her !
Kurz vor dem Pausenpfiff sorgt eine schöne Zusammenarbeit von Maya, Emma und Wiona für Erleichterung bei den Deerns-Anhängern: Von links zieht Wiona ab und der Ball zappelt unhaltbar im langen Eck !  1:1, eines der wichtigsten Tore der Saison.

Hatten die Deerns nicht schon öfter zwei unterschiedliche Halbzeiten gespielt ? Daran scheint auch Trainer Sebastian erinnert zu haben, entsprechend konzentriert gehen seine Spielerinnen in die zweite Hälfte.  Zwar gehört die erste Chance den Gästen, aber Svea fängt sicher und reagiert gedankenschnell mit einem weiten Abschlag zu Emma, die an der Mittellinie wartet. Ballannahme im Rücken ihres SCVM-Schattens und Emma ist durch. Daran kann auch die Torhüterin nichts mehr ändern und es steht 2:1 – der Weg ist frei !
Wie ausgewechselt ziehen die Deerns nun ihr Spiel auf – obwohl bisher noch gar nicht gewechselt wurde !
Wiona, Maya und Emma erhöhen binnen fünf Minuten auf 5:1, bevor einer der jetzt seltenen SCVM-Konter in der 52.Minute für eine kurzfristige Ergebnis-Korrektur sorgen kann.
Schon eine Minute darauf stellt Emma nach einer Ballannahme aus der Luft den alten Abstand wieder her und erhöht auch gleich auf 7:2 .
Mittlerweile hat Lisa Wiona abgelöst und setzt die Gäste auf der linken Seite unter Druck. Der nächste HSV-Treffer jedoch fällt von rechts, nachdem sich die auch gerade eingewechselte Henna mit dem Ball durch die Verteidigung tanzt und –völlig zu Recht- nicht in die Mitte ablegt, sondern selbst trocken abzieht, 8:2 !
Den Schlusspunkt hinter dieses spannende Spiel kann Emma nach einer gelungenen Dauerdribbeleinlage vom eigenen Strafraum bis zum gegenerischen Tor setzen. Am 9:2 ändert auch ein letzter Angriff der Marschländerinnen nix mehr. Svea fängt, ebenso wie ihre Kollegin auf der Gegenseite den allerletzten Schuss von Emma neutralisiert.

Am Ende ein deutlicher Sieg, der in der ersten Hälfte so allerdings nicht abzusehen war. Die Deerns jedoch sind sich treu geblieben und haben die zweite Halbzeit mit ihrem Kombinationsfussball und ihrer Kondition dominiert. Aber muss dass denn immer soooo spannend sein ?

deerns

Glücklich liegen sich die Mädchen in den Armen, sie haben alles ihnen Mögliche getan, um sich en Titel zu sichern. Nun liegt es nicht mehr in ihren Händen. Der HTB wird versuchen, den Rückstand von fünfzehn Toren aufzuholen. Das scheint immerhin so unwahrscheinlich, dass der HFV schon heute den HSV zum Meister küren möchte. Dieses Vorhaben ist uns dann doch zu gewagt und die Deerns lehnen dankend ab: Möge der Hamburger  eister  morgen auf Meiendorfer Grand gekürt werden - wir sind dabei !

Zuerst allerdings geht’s gleich nach Wilstedt: Internationale Grossmeister werden uns in ihre Barbecue-Geheimnisse einweihen.

 grillo

Zum Glück sind wir bei der Freiwilligen Feuerwehr zu Gast - besten Dank für die „Überlassung“  der Feuerwache …

fw-deerns

Ob Meister oder nicht - wir feiern 
UNSERE DEERNS !!!
Wen diese Partie so richtig mitgenommen hat, wer sich noch einmal dieses gute Gefühl des 
Sieges in Erinnerung rufen möchte oder wem hier schlichtweg (wieder einmal) zu
wenig
Details wiedergegeben werden, dem sei die Berichterstattung von Fuxi bei den Torjägern
empfohlen:
AUF GEHT'S !


Joomla Templates and Joomla Extensions by JoomlaVision.Com
 
Tabellen/Ergebnisse
Besucher Gestern: 677 | Seitenaufrufe Gestern: 852 | Besucher Heute: 626 | Seitenaufrufe Heute: 25395 | Besucher Gesamt: 872512 | Seitenaufrufe Gesamt: 8010032 | Online: 4 | Maximal Online: 65 | Maximal pro Tag: 1830 | ©