Hamburg, deine Perlen
HSV-Deerns obenauf !

Mit vollem Teamgeist geht es in die aktuelle Saison !
Woher kommt die Extra-Portion Selbstbewusstsein
und Miteinander ? Aus dem

HOCHSEILGARTEN 
HANERAU-HADEMARSCHEN
 

hsghh

Zur Nachahmung unbedingt empfohlen, wie der
Bericht vom Trainingslager in Albersdorf zeigt...

Gästeblock
Startseite --- Spiele & Turniere 2010/2011 --- WinterCup 2011 in Göttingen

Warning: Parameter 3 to mgmediabot2::onPrepareContent() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b713e/libraries/joomla/event/event.php on line 67

Sa., 22. Januar 2011
WinterCup der JSG Leine

Carl-Friedrich-Gauss-Schule, Friedland-Gross Schneen

 

An diesem Wochenende standen keine Hallenmeisterschaften an, also ging es am Samstag nach Niedersachsen. Wir trafen uns pünktlich am Platz, nur der reservierte und zugesagte Mannschaftsbus war nicht da. Kurzerhand sprangen einige Väter ein und stellten Autos zur Verfügung. So machten sich Jasmin, Laura, Anna-Lena, Henna, Lisa, Felicia, Wiona, Selina, Maya, Philine und Emma auf den Weg in das 300 km entfernte Groß Schneen.

Aufgrund der Umorganisation der Fahrgelegenheiten, der geringen Ortskenntnisse und fehlendem Navi unseres Coachis kamen wir mit Verspätung an. Die Deerns konnten sich umziehen, aber nicht warmmachen.
Gespielt wurde auf große Tore, ohne Abseits und mit einer Bande.
Die Spielzeit betrug 10 Minuten. Beim Abwurf musste der Ball vor der Mittelline von einer Spielerin berührt werden - falls nicht, gab es indirekten Freistoß (es gab an diesem Tag viele davon). Das Spielgerät war ein leichter Ball. Wie sich zeigen sollte, kamen die Deerns, die in der Halle mit dem Futsal spielen, anfänglich nicht damit klar. Alle teilnehmen Mannschaften waren uns unbekannt, was sicherlich auch den Reiz solcher Turniere ausmacht. Folgende Teams traten an: BTSV Eintracht Braunschweig, SVG Göttingen 07, FC Eintracht Northeim, JSG Uslar, TSV Nesselröden, TSV 1891 Breitenworbis, TSV Renshausen, TSV Germania Diemarden und  JSG Leine. Gespielt wurde in 2 Gruppen, der HSV in Gruppe A:

HSV – SVG Göttingen 07   2:0
Im 2. Spiel ging es endlich los. Es begann mit vorsichtigem Abtasten auf beiden Seiten. Der leichte und springende Ball bereitete den Deerns doch Schwierigkeiten. Dennoch erspielten sie sich leichte Vorteile. In der 4.Minute fiel dann das 1:0 durch Emma. Sie konnte einen Eckball direkt in den Winkel setzen. Zwei Minuten später erzielte Maya das 2:0 mit einem schönen Schuss in die untere rechte Torhälfte. Auch Selina versuchte  es mit einem Fernschuss, der Ball ging knapp über das Gehäuse.
Coachi wechselte heute nicht im Block, sondern nahm „ fliegende“ Wechsel auf allen Postionen durch. In der letzten Minute konnte sich Jasmin beweisen, in dem sie einen guten Schuss sicher halten konnte.
Ein durchaus gelungener Start, bis zum nächsten Spiel hatten die Deerns drei Spiele Pause.


TSV Renshausen – HSV  0:2

Die Deerns hatten den besseren Start, Henna schoss aufs Tor. Feli konnte den Abpraller zum 0:1 unten rechts versenken. In der Folge plättscherte das Spiel so vor sich hin und im Spiel der Deerns
schlich sich ein wenig Unordnung ein. In der 8. Minute konnte Selina jubeln, Lisa spielte einen Pass auf Maya, die wiederum spielte quer auf Selina. Das 0:2 war auch der Endstand.
Wieder hatten die Deerns 3 Spiele Pause.
                                              

 HSV – JSG Leine  2:0
Nun ging es gegen die Gastgeber: Hochmotiviert traten sie gegen die Deerns an. Mit Erfolg, in den ersten Minuten konnten sich die Deerns kaum befreien, der Druck war sehr stark. Bei einem Rückpass von Anna-Lena ging eine Spielerin energisch dazwischen und schoss auf das Tor, Jasmin hielt. Den abgeprallten Ball konnte Anna-Lena dann sicher klären. Die Gastgeber machten Druck, aber eben kein Tor. In der 4. Minute dann die erste Aktion unserer Deerns, Emma schoss knapp vorbei. Zwei Minuten später machte sie es besser und erzielte das 1:0. Wenig später passte Philine mit Übersicht auf Maya. Die versenkte eiskalt zum 2:0. Das war ein klasse Spiel, trotz des schlechten Starts. Durch diesen Sieg war das Halbfinale sicher. Es gab wieder 3 Spiele Pause.

 

JSG Uslar – HSV  1:3
Im letzten Gruppenspiel erarbeiten sich die Deerns leichte Vorteile, aber zwingend war das nicht. Henna schoss in der 2 Minute auf das Tor im Gegenzug musste Jasmin einen guten Schuss halten. In der 5. Minute hatte Jasmin keine Chance, ein abgefälschter Ball landete im Tor zum 1:0. Danach wurden die Deerns wach:  Emma konnte 60 Sekunden später ausgleichen. Jetzt drehten die Deerns richtig auf, spielten tolle Kombinationen und erzielten noch zwei schöne Tore. Wiona mit einem schönen Drehschuss zum 1:2 und Emma mit einem „Kracher“ zum 1:3. Anscheinend hatten sich die
Deerns an den Ball gewöhnt, in diesem Spiel hatten sie ihre stärkste Phase.

 
 1.Halbfinale
HSV – TSV 1891 Breitenworbis  4:0

Nach über einer Stunde waren die Deerns wieder dran. Sie waren hellwach, zeigten schöne Spielzüge. Philine konnte sich schön durchsetzen und das 1:0 markieren. Aber auch Breitenworbis kam zu Chancen, in der 5. Minute konnte Jasmin wieder glänzen, indem sie eine tolle Parade zeigte. Dann drehten die Deerns wieder auf, Emma erzielte das 2:0, Selina traf den Pfosten. In der 9. Minute traf wiederum Maya zum 3:0. Wenige Sekunden später wiederum ein Schuß von Maya, Feli staubt ab und trifft zum
4:0 Endstand. Finale erreicht .
 
Finale
HSV – TSV Germania Diemarden  2:0
Die Mädels von Diemaden setzen sich im 2.HF mit JSG Uslar mit 2:0 durch und zeigten während des gesamten Turniers  gute Leistungen. Das Spiel war anfänglich ziemlich ausgeglichen, Emma setzte einen Schuss an die Latte. Richtig zwingende Aktionen gab es von Diemaden auch nicht, die Defensiv-Abteilung um Laura war auf dem Posten. In der 8 und 9 Min. konnte Emma die beiden Tore zum 2:0 Endstand erzielen.
 
leine

Das war der Sieg bei einem gut organisierten und freundlichen, fairen Turnier. Bei der Siegerehrung wurde „Hamburg meine Perle“ gespielt und es gab noch ein Gruppen-Foto mit der Gastgeber-Mannschaft. Gegen 20:00 Uhr machten wir uns auf die Heimreise, die natürlich mit einer Pause in einem amerikanischen Spezialitäten-Restaurant unterbrochen wurde. Gegen 23:30 Uhr kamen wir dann müde in Norderstedt an. Ein toller Tag, nicht nur für die Mannschaft . Und Sonntag-Mittag geht es ja schon weiter, dann nach Bad Oldesloe ...

Der Link zur Homepage mit Bericht über das Turnier:  http://www.fmgo.de/

Jürgen

Joomla Templates and Joomla Extensions by JoomlaVision.Com
 
Tabellen/Ergebnisse
Besucher Gestern: 677 | Seitenaufrufe Gestern: 852 | Besucher Heute: 627 | Seitenaufrufe Heute: 25411 | Besucher Gesamt: 872513 | Seitenaufrufe Gesamt: 8010048 | Online: 4 | Maximal Online: 65 | Maximal pro Tag: 1830 | ©