Hamburg, deine Perlen
HSV-Deerns obenauf !

Mit vollem Teamgeist geht es in die aktuelle Saison !
Woher kommt die Extra-Portion Selbstbewusstsein
und Miteinander ? Aus dem

HOCHSEILGARTEN 
HANERAU-HADEMARSCHEN
 

hsghh

Zur Nachahmung unbedingt empfohlen, wie der
Bericht vom Trainingslager in Albersdorf zeigt...

Gästeblock
Startseite --- Punktspiele 2010 MD11 --- Walddörfer SV 1.D : Hamburger SV 1.D 1:8 (0:4)

Warning: Parameter 3 to mgmediabot2::onPrepareContent() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b713e/libraries/joomla/event/event.php on line 67

So., 19.September 2010
4. Spieltag Staffel MD11

Saseler Weg, Hamburg-Volksdorf (Kunstrasen)

 wsv   HSV  

Es hat geklappt -so gerade eben: Die Klamotten sind doch noch rechtzeitig getrocknet nach dem Unterwasser-Spiel gestern in Glashütte.
Und pünktlich zum Spiel scheint auch die Sonne. Fast so, als sei gestern nix gewesen. Sehen das die Deerns auch so ?
Wie schon eine Woche zuvor zeigen sie sich tatsächlich in guter Verfassung: Auf dem gewohnten 7er-Feld lässt sich dann doch einfacher zum Erfolg kommen...

Und dieser Erfolg stellt sich denn auch recht früh ein: Bereits in der sechsten Minute leitet Anna-Lena mit guter Spielübersicht einen Angriff von Wiona ein, die vor dem Walddörfer-Tor zu Emma passt. Eine Drehung, Schuss - der Ball ist im Netz, 0:1 HSV !
Auf dem sehr engen Kunstrasen am Saseler Weg sorgen die vielen Zusachauer für eine gute Atmosphäre und die Deerns bestimmen das Spiel. Nach einer Viertelstunde wird Emma im Strafraum von hinten zu Fall gebracht. den fälligen Elfmeter verwandelt Anna-Lena routiniert. Leider entscheidet der Schiri jedoch auf Wiederholung, da Emma zu früh in den hereingelaufen sein soll. Also nochmal, Anna-Lena legt sich die Kugel auf den Punkt und zieht plaziert ab. Leider knapp an die Latte, von wo der Ball ins Aus springt. Eine fragwürdige Entscheidung, die wir aber natürlich akzeptieren.
Denn bereits zwei Minuten darauf hat Emma das 0:2 auf dem Fuss, aber die kleine Torhüterin kann abwehren. Links steht jedoch Lisa und verwandelt den Ball doch noch !
Die Chancenfolge bisher zeigt sehr wohl an, dass die junge Mannschaft der Gastgeberinnen durchaus Gegenwehr zu bieten hatte. Wir mussten auch zweimal auf den Spielberichtsbogen sehen, denn die Mädels sind gaaaanz schön gross !  Vor allem die Nummer 14 kann diese Körpergrösse auch in Tempo umsetzen und damit wiederholt die HSV-Abwehr herausfordern. Sogar Laura muss sich ordentlich strecken.
Nun aber sind neunzehn Minuten gespielt und der HSV legt einen Gang zu. Maya startet über rechts und versuchts einfach mal mit einem Distanzschussg:
Die Torhüterin pariert, aber der Ball springt über sie ins Tor. Mit einer langen Armbewegung fischt sie den Ball wieder heraus. Unsere Videoaufzeichnungen belegen eindeutig, dass der Ball tatsächlich mit vollem Umfang die Linie passiert hat, allerings steht diese Perspektive dem Schiri auf dem Platz natürlich nicht zur Verfügung.
Das 0:4 stellt dann aber doch noch unser heutiges Geburtstagskind her: Lisa spielt zu Maya, wieder wehrt die Torfrau ab, kann aber den Ball nicht sichern und Feli ist rechtzeitig zur Stelle !

    
Svea, Laura, Anna-Lena, Lynn, Lisa, Selina, Wiona, Maya, Emma & Feli gehen entspannt in die Pause, ein paar Kleinigkeiten müssen besprochen werden.
Nach Wiederanpfiff liegt die Initiative zuerst bei den Gastgeberinnen, die zweimal gefährlich vor das HSV-Tor kommen. Nr.14 ist immer mit dabei und erhöht das Tempo. Im zweiten Versuch kommt Svea korrekt heraus, geht die Angreiferin aber zu zaghaft an. Der Ball ist an ihr vorbei und eine links mitgelaufene Walddörferin kann vollstrecken, 1:4.
Im Vergleich zur ersten Spielhälfte recht zäh übernimmt der HSV langsam wieder das Ruder und in Minute 18 nutzt Emma mit einem Schuss die Verwirrung der WSV-Abwehr und erhöht auf 1:5. Auch der nächste Treffer geht auf ihr Konto nach einem Zuspiel im Strafraum,  es steht 1:6. Immer wieder spielen die Deerns über die Aussenflügel Doppelpässe, um aus der Mitte zu vollstrecken. Einen versprungenen Ball übernimmt Emma und vollendet ihre heutiges Triple zum 1:7.
Auf der linken Seite hat nun Anna-Lena eine offensivere Position eingenommen und leitet mehrere Angriffe ein, bevor Wiona und Maya wieder auf rechts den Schlusspunkt der Partie einleiten. Emma in der Mitte steht erneut goldrichtig und trifft zum 1:8 !

Der deutliche Sieg täuscht etwas über die wahren Spielanteile hinweg, die Walddörferinnen haben es den Rothosen phasenweise schwerer gemacht, als der Altersunterschied glauben machen könnte. Weiter so, WSV !
Ob gegen eine stärkere Mannschaft die heutige Leistung ausreichend sein wird, sehen wir bereits in vier Tagen - dann geht's weiter in Wellingsbüttel.
Joomla Templates and Joomla Extensions by JoomlaVision.Com
 
Tabellen/Ergebnisse
Besucher Gestern: 118 | Seitenaufrufe Gestern: 556 | Besucher Heute: 2 | Seitenaufrufe Heute: 16 | Besucher Gesamt: 841661 | Seitenaufrufe Gesamt: 7892521 | Online: 1 | Maximal Online: 65 | Maximal pro Tag: 1830 | ©