Hamburg, deine Perlen
HSV-Deerns obenauf !

Mit vollem Teamgeist geht es in die aktuelle Saison !
Woher kommt die Extra-Portion Selbstbewusstsein
und Miteinander ? Aus dem

HOCHSEILGARTEN 
HANERAU-HADEMARSCHEN
 

hsghh

Zur Nachahmung unbedingt empfohlen, wie der
Bericht vom Trainingslager in Albersdorf zeigt...

Gästeblock
Startseite --- Punktspiele 2010 MD11 --- HSV 1.D : Meiendorfer SV 1.D 8:0 (4:0)

Warning: Parameter 3 to mgmediabot2::onPrepareContent() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b713e/libraries/joomla/event/event.php on line 67

So., 12.September 2010
3. Spieltag Staffel MD11

Paul-Hauenschild-Anlage, Norderstedt (Rasen)

  HSV   

Wir schreiben bereits den dritten Spieltag - der Zweite fiel der Nachwuchs-Sichtung des Hamburger Fussball-Verbandes zum Opfer und erfordert die Verlegung auf einen Termin unter der Woche. Nach der Pflicht gestern mit gehörig Dusel lassen die Deerns heute in der Mädchenstaffel die Kür folgen. Leiden muss darunter der Meiendorfer SV. Die HSV-Anhänger jedoch freuen sich umso mehr über eine tolle Leistung der Rothosen !

War gestern noch irgendwie der Wurm drin, tischen die Mädels heute ein sehr schön anzusehendes Kombinationsspiel auf. Lecker !
Ob das nun an den (alten) schwarzen Trikots liegt, die Sebastian aus dem Hut zauberte oder an der gewohnten Spielfeldgrösse, ist nicht zu ergründen. Müde scheinen die Deerns jedenfalls nicht zu sein, trotz der eigentlich anstrengenden 11er-Partie am Vortag und für einige Spielerinnen noch der anschliessenden Fussballerei auf Jasmin's Geburtstag (herzliche Glückwünsche nachträglich !).

Im Gegenteil: Maya eröffnet die Partie mit einem schnellen Angriff, aber die lange Trohüterin im gegenerischen Kasten ist rechtzeitig unten. Kurz darauf setzt Emma sich durch und versucht es von der Grundlinie, doch der Ball fliegt knapp am Pfosten vorbei.
Chance auf Chance für den HSV - wir schreiben erst die fünfte Spielminute, als wiederum Emma in der Mitte den Ball erobert und Maya bedient, die das 1:0 erledigt.

Ein recht einseitiges Spiel und ein guter Beleg, wie wichtig konsequentes Stören schon weit vor der Mittellinie ist: Die Gegner können sich kaum entfalten und wenn doch, stehen einem noch grosse Teile des Spielfeldes zur Verfügung, um wieder in Ballbesitz zu kommen. Wie es aussieht, wenn man eben  n i c h t  stört, demonstriert Emma in der dreizehnten Minute mit einem Lauf aus der eigenen Hälfte. Sie wird nicht angegriffen und kann auf 2:0 erhöhen.
Auch der Wiederanstoss landet umgehend beim HSV, Maya bedient Emma, die aber knapp verpasst.

Drei Minuten danach ist es nochmal Emma, die im Mittelfeld nicht vom Leder zu trennen ist. Ein schöner Seitenwechsel, sie bleibt dran und erzielt das 3:0 !
Es ist aber nicht Emma allein, die heute die Überlegenheit des HSV verdeutlicht. Alle Mannschaftsteile spielen sehr konzentriert und lassen sich nicht die Butter vom Brot nehmen. Neben Emma und ihren offensiven Kolleginnen schalltet sich auch zunehmend das Mittelfeld und die Abwehr -mangels Beschäftigung- vorne mit ein.

Selina prüft mit ihrem ersten Vorstoss die gut aufgelegte Torhüt
erin, die bereits zuvor einen anderen Schuss halten konnte. Die Angriffsbemühungen enden nicht selten in Eckbällen für den HSV, eine solche von Lisa getreten kommt zu Maya und die schiesst "durch den Torwart" hindurch das 4:0.

Der Halbzeitstand ist deutlich und verdient. Meiendorfs Trainer spricht klare Worte, aber wie immer gut gelaunt und in freundlichem Ton. Da dürfen sich so manche Übungsleiter gern ein Beispiel nehmen !

Nein, unser Quälix ist damit nicht gemeint, es bestünde auch kein Anlass. Die zweite Hälfte startet nämlich wie die Erste: Feuer frei für die Gastgeber, die im Gegensatz zu anderen Spielen heute ständig nachsetzen und zum Ball gehen. Super ! Die neu ins Spiel gekommene Felicia macht Meter um Meter gegen die Gäste, die phasenweise ansehnliche Kombinationen spielen, allerdings ohne genügend Druck und Übersicht. So kommt auch unsere Jüngste zu ihrem Recht: Philines schöne Hereingabe trifft auf Maya, die aber knapp verpasst. Lisa jedoch steht goldrichtig und kann den Ball doch noch an der Keeperin vorbei einschieben, 5:0.
Beim nächsten Mal legt wieder Philine den Ball auf: Erst startet sie rechts aussen durch, wieder ein Pass in die Mitte, die Torhüterin ist dazwischen und kann abwehren, aber nun ist es
Wiona, die links den Ball abfängt und das 6:0 schiesst.

Die Meiendorferinnen fangen an, die Köpfe hängen zu lassen, da scheinen auch die Ermutigungen vom Trainer nicht mehr zu fruchten. Und beim HSV hat die Abwehr im eigentlichen Arbeitsumfeld kaum etwas zu tun, beteiligt sich dafür aber umso mehr im Spielaufbau bereits um die Mittelline herum. Und Selina entpuppt sich dort als eine wirkungsvolle Verstärkung. Anna-Lena und Laura halten dicht und lassen Svea verloren im Strafraum stehen. Die hat mehr mit Rückgaben als mit wirklich gefährlichen Angriffen zu tun. Ein schneller Abstoss und noch einmal ist Philine zur Stelle: Ihr Schuss von rechts ins lange Ecke markiert das 7:0. Geht doch !
Zwei Minuten vor Schluss dann noch ein "Assist" von Philine: Wieder rechts aussen durchgelaufen, bringt sie den Ball in die Mitte auf Emma, geschickt zur Seite auf Wiona, die sich einen Schritt Zeit nehmen kann und ruhig den 8:0-Schlusspunkt setzt.

Das hört sich ziemich heftig an, hätte aber auch noch um das eine oder andere Tor höher ausfallen können. Die Meiendorfer Torhüterin jedoch hat als beste Spielerin ihres Teams heute etwas dagegen gehabt. Sei's drum, die Tabelle sieht auch so sehr gut aus, wobei die Messlatte eher an Spielen wie dem gestern aufgehängt wird und somit noch der eine oder andere Punkt dem Trainer auf dem Magen liegt. Für heute jedoch ersteinmal "danke Deerns" für einen gelungenen Sonntagsausflug !

 Und wie immer zuguterletzt noch das Wort des Trainers:
"
Nach dem kampfbetonten Spiel gegen die Jungs am gestrigen Samstag zeigte die Mannschaft heute eine tolle spielerische Linie. Der einzige Kritikpunkt liegt bei der Chancenauswertung, die tolle Kombinationen nicht entsprechend würdigte. Unter dem Strich kann man aber sehr begeistert sein."

Wiedermal ein hervorragender Bericht von Fuxi HIER BEI DEN TORJÄGERN !

 


Joomla Templates and Joomla Extensions by JoomlaVision.Com
 
Tabellen/Ergebnisse
Besucher Gestern: 118 | Seitenaufrufe Gestern: 556 | Besucher Heute: 2 | Seitenaufrufe Heute: 6 | Besucher Gesamt: 841661 | Seitenaufrufe Gesamt: 7892511 | Online: 1 | Maximal Online: 65 | Maximal pro Tag: 1830 | ©