Hamburg, deine Perlen
HSV-Deerns obenauf !

Mit vollem Teamgeist geht es in die aktuelle Saison !
Woher kommt die Extra-Portion Selbstbewusstsein
und Miteinander ? Aus dem

HOCHSEILGARTEN 
HANERAU-HADEMARSCHEN
 

hsghh

Zur Nachahmung unbedingt empfohlen, wie der
Bericht vom Trainingslager in Albersdorf zeigt...

Gästeblock
Startseite --- Punktspiele 2010 JD25 Junioren --- TuRa Harksheide 2.D (Junioren) : HSV 5.D (1.D-Mädchen) 0:7

Warning: Parameter 3 to mgmediabot2::onPrepareContent() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b713e/libraries/joomla/event/event.php on line 67

Do., 26.August 2010
1. Spieltag Staffel JD25 (Junioren)

Langenharmer Weg, Norderstedt (Kunstrasen)

tura       HSV    

Das wird eine haarige Angelegenheit - eine langhaarige sogar: Der Flokati-Kunstrasen des heutigen Sportplatzes ist uns noch in schlechter Erinnerung vom vergeigten Pokal-Aus im Frühjahr. Dazu der Termin unter der Woche mit Stau-intensiver Anreise mitten im Feierabendverkehr - eher suboptimale Voraussetzungen für einen geglückten Saisonauftakt. 

Immerhin: Als die Jungs aus der Kabine kommen, stehen wir keinen Riesen. Zumindest von der Körpergrösse also können die Deerns durchaus mithalten.

Und das zeigt sich auch nach dem Anpfiff: Zwar nehmen die Gastgeber das Heft in die Hand, allerdings endet der ungestüme Vortrieb meist in der Abseitsfalle des HSV.
Leider sieht der Schiri bei weitem nicht jede Abseitsstellung, aber mit zunehmender Spieldauer kommen die Deerns verstärkt zu ihrem Recht.
Vom Rand aus sehen die Zuschauer, dass der HSV nicht gewillt ist, Punkte zu verschenken und es dauert nur einige Minuten, bis Emma den Torwart ins Spiel bringt. Der Ball prallt an den Pfosten und von dort aus ins Tor. 0:1, wer hätte das gedacht ...
Auch das 0:2 besorgt Emma, als sie elegant den Torhüter umspielt, bevor Philine zum 0:3 erhöht. Der Tura-Trainer erhöht die Lautstärke, den Jungs scheint die Linie abhanden gekommen zu sein. Auch wenn der grosse Platz ihnen genügend Freiräume gibt, scheitern sie doch meist an der sicheren Deckung der Deerns, die mittlerweile die Spielgestaltung nicht mehr aus der Hand geben.
Lynn, Anna-Lena und Laura stehen goldrichtig und können alle Chancen vereiteln. Svea im Kasten hat über weite Strecken kaum Ballkontakte und kann als einzige nennenswerte Situation das Weiterspielen hinter ihrem Tor vermelden, als keiner der 23 Akteure auf dem Platz die fehlende Torauslinie hinter dem am 5m-Raum stehenden Tor bemerkt und bis zur Eckfahne weiter gespielt wird.
Das Mittelfeld um
Jenny, Maja, Lisa und arbeitet mit genügend Übersicht, um die Jungs unter Druck zu setzen und Philine, Feli und Emma vorn in Szene zu setzen. Letztere ist es denn auch, die erneut das direkte Duell mit dem Torwart sucht, der noch in der ersten Hälfte zum vierten Mal hinter sich greifen muss.

Halbzeitstand 0:4, die Deerns kommen lächelnd zur Pausenansprache. Dort ist der Trainer durchaus zufrieden, aber die Harksheider werden diesen Rückstand nicht so ohne Weiteres schlucken.
Die kommen dann auch zuversichtlich zurück zum Wiederanpfiff, noch ist nichts verloren und auch vier Tore können aufgeholt werden. Zumal die Deerns recht gemächlich in die zweite Hälfte starten.TuRa hat etwas mehr Platz, aber es sind wieder die HSVerinnen, die Chancen in Tore umsetzen: Emma, 0:5.  
Ein Querpass vor dem Harksheider Tor erreicht Maja dahinter auf der Aussenbahn, die satt das 0:6 erzielen kann.

Während die Deerns mittlerweile alle Feldspielerinnen zum Einsatz gebracht haben, sitzt lediglich Jasmin etwas traurig an der Seitenlinie. Aber als Svea nach souveräner Leistung nach dem einzigen gefährlichen Angriff der Tura-Jungs mit Szenenapplaus von den HSV-Anhängern und den Deerns verbaschiedet wird, kommt nun also auch die zweite Torhüterin zu ihrem Einsatz.

Die Jungs haben resigniert und die Deerns gehen leichtfertig mit ihren Chancen um. Ein sehenswerter Heber über die gesamte Abwehrreihe hinweg erreicht jedoch noch Emma, die den verdutzten Torwart wiederum mit einem Heber überspielt und den 0:7-Endstand herstellt.

Das sass - ein ebenso unerwarteter wie gelungener Einstand ! Der zusätzliche Platz scheint den Deerns gut zu bekommen, der befürchtete Leistungsunterschied gegen
uns war nicht zu erkennen. Alle Mannschaftsteile haben motiviert geackert und sind belohnt worden. Die eine oder andere Verbesserung ist möglich, vielleicht ja sogar schon übermorgen, beim Auftritt Nummer drei in dieser Woche: Frühmorgens beginnen die Deerns die Mädchenstaffel beim SCVM.

Trainer, was meinst Du ?

"
Unser Spiel war zwar nicht "hervorragend", aber für das erste Pflichtspiel auf dem Großfeld äußerst gelungen. Wir haben uns nicht immer taktisch richtig verhalten, konnten unsere seltenen Stellungsfehler aber immer wieder schnell berichtigen. Unsere gründliche Vorbereitung hat uns heute den entscheidenen Schritt voran gebracht. Hinzu kam die gute Kommunikation auf dem Platz. Unter dem Strich eine Superleistung der Mannschaft, die begeistert hat und Lust auf mehr macht !"

Joomla Templates and Joomla Extensions by JoomlaVision.Com
 
Tabellen/Ergebnisse
Besucher Gestern: 118 | Seitenaufrufe Gestern: 556 | Besucher Heute: 2 | Seitenaufrufe Heute: 20 | Besucher Gesamt: 841661 | Seitenaufrufe Gesamt: 7892525 | Online: 1 | Maximal Online: 65 | Maximal pro Tag: 1830 | ©