Hamburg, deine Perlen
HSV-Deerns obenauf !

Mit vollem Teamgeist geht es in die aktuelle Saison !
Woher kommt die Extra-Portion Selbstbewusstsein
und Miteinander ? Aus dem

HOCHSEILGARTEN 
HANERAU-HADEMARSCHEN
 

hsghh

Zur Nachahmung unbedingt empfohlen, wie der
Bericht vom Trainingslager in Albersdorf zeigt...

Gästeblock
Startseite --- Spiele & Turniere 2010/2011 --- FTV-SommerCup 2010

Warning: Parameter 3 to mgmediabot2::onPrepareContent() expected to be a reference, value given in /www/htdocs/w00b713e/libraries/joomla/event/event.php on line 67

So., 22.August 2010
FTV SommerCup 2010
(C-Mädchen)
Sportplatz Beerner Heerweg, Hamburg-Farmsen (Grand)
 ftv-logo  bu-logo   HSV    

Die Saison naht, ein Grossteil der Spielerinnen ist schon wieder aus dem Urlaub zurück und scharrt ungeduldig mit den Buffern - da kommt ein sommerliches Kräftemessen ganz  in der Nähe gerade recht. Auch, wenn es sich dabei um einen C-Mädchen-Wettbewerb handelt. Der Trainer vermittelt seine Eindrücke von dieser -eher provisorischen- Standortbestimmung:

"Die Sonne scheint und lässt den Fussballplatz am Berner Heerweg rot erstrahlen... ROT ?? Ja, rot: Denn während die F- und E-Mädchen den geliebten Rasen bespielen, müssen sich die D- und die C-Mädchen mit dem ungeliebten, weil schmerzhaft und schwierig zu bespielenden Grandplatz begnügen.
Das zweite Turnierspiel wird unser erster Einsatz in unserem ersten C-Mädchenturnier (als D-Mädchen !) sein. Ein ganz schön großer Brocken, der da auf uns zu kommt, nicht nur körperlich: Mit dem Gastgeber Farmsen kommt der Hamburger D-Mädchen-Vizemeister auf uns zu, der sich erst in letzter Sekunde der vergangenen Saison den Titel hat entreisen lassen. Auch die (zumindest zum Teil) bekannten Mädels aus Barmbek-Uhlenhorst sind angereist. Und das mit zwei Mannschaften. Bleibt nur noch der in vielen Augen Turnierfavoriet aus Bramfeld, der sich vor zwei Jahren  das Tripple schaffte und sich damit in die C-Jugend verabschiedete. Nicht nur körperlich, sondern auch spielerisch eine sehr starke Truppe.

Unser erstes Spiel: Die zweite von BU erwartet uns. Nun können wir beweisen, was wir im Trainingslager gelernt haben. Wir spielen auf dem Kleinfeld mit Abseits!  Trotz einiger guten Chancen auf beiden Seiten endet das Spiel mit einem torlosen Remis, nicht zuletzt wegen unserer sehr überzeugenden Disziplin und Ordnung.

Als nächstes erwarten uns gleich die Mädels von Farmsen. Natürlich sind wir auch hier wieder der Underdog und es dauert sechs Minuten, bis eine Farmsener Stürmerin gleich drei Deerns ausspielt und das 0:1 erzielen kann. Im direkten Anschluss wird während des Spielaufbaus der Ball zu unserer Torhüterin gespielt, die den Ball überhastet und unbedrängt ins Seitenaus schlägt. Ein schnell ausgeführter Einwurf findet zwei Stationen und anschließend den Weg ins Netz, 0:2. Zwei vermeidbare Gegentreffer. Lehrgeld bezahlt. Die restlichen sechs Minuten geben die Deerns nochmal Gas und erspielen sich einige gute Chancen, die aber nichts zählbares mehr erwirtschafteten. Eine unnötige und unterm Strich ärgerliche Niederlage. Über ein Unentschieden hätte sich niemand beklagen dürfen.

Abgehakt, als nächstes kommen die ersten Mädels von BU. Leider machen wir auch hier wieder den ersten und entscheidenden Fehler: Dritte Minute, Rückpass im Spielaufbau (GUT!), Fehlpass vor des Gegners Füße (SCHLECHT!), Gegentor !  Dennoch spielen die Deerns weiter und unbeirrt nach vorne und werden in der neunten Minute nach einem schönen Pass auf Emma mit dem 1:1 belohnt.
Ein Unentschieden, mit dem man leben kann, auch wenn hier deutlich mehr drin gewesen wäre...

Überraschenderweise sind wir kein Kanonenfutter und machen sogar über weite Strecken das Spiel. Bis jetzt, denn nun kommt der absolute Turnierfavorit Bramfeld. Zwei Spiele, zwei Siege. Und diese nicht zu knapp. Wir sollten also gewarnt sein und waren es auch. Da dies bereits unser viertes und letztes Spiel war, konnten wir die Fehler der vergangenen Partien abstellen und standen hinten sehr kompakt. Es gestaltete sich ein offenes Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Bisher aber noch nichts Zwingendes. Bis zur zehnten Minute: Ein Traumpass aus der eigenen Abwehrreihe erreicht die zuvor eingewechselte Emma, die den Ball nach einem starken Laufduell gegen die drei Jahre ältere Gegenspielerin souverän an der Torhüterin vorbei schieben konnte, 1:0. ! Unfassbar. !!!
Jetzt noch zwei Minuten sicher stehen. Die Deerns rührten Beton an und versuchten ihr Glück in Kontern. Für diese Taktik wurden sie durch weitere zwei torlose Minuten belohnt und gewannen gegen die scheinbare Übermacht mit 1:0 !

Dann die Überraschung: Auch gegen Farmsen patzten die Bramfelderinnen und die Deerns holen tatsächlich den zweiten Platz !
In Anbetracht der starken Besetzung und der sehr guten Leistungen eine absolut verdiente Platzierung, der wohl nicht nur die Deerns etwas überraschte."
Joomla Templates and Joomla Extensions by JoomlaVision.Com
 
Tabellen/Ergebnisse
Besucher Gestern: 677 | Seitenaufrufe Gestern: 852 | Besucher Heute: 664 | Seitenaufrufe Heute: 25501 | Besucher Gesamt: 872550 | Seitenaufrufe Gesamt: 8010138 | Online: 4 | Maximal Online: 65 | Maximal pro Tag: 1830 | ©